Aktuelles

 

Aktuelle offene Kurse:

 

 

 

"Nicht mit mir!" Kurs beim Kinderschutzbund in Landau

 

Sich vor Gewalt schützen stellt ein wichtiges Grundbedürfnis eines jeden Menschen dar. Unser Kurs soll Kindern dabei helfen Gefahren zu vermeiden, gefährliche Situationen zu erkennen und im Notfall richtig zu reagieren. Wir wollen dazu beitragen, dass Kinder zu selbst-bewussten, starken Persönlichkeiten heranwachsen können. Die Sensibilisierung steht im Mittelpunkt des Konzeptes.

Der Kurs umfasst 6 Einheiten und basiert auf den Grundelementen Gewaltprävention, Selbstbehauptung sowie Selbstverteidigung.

Das Projekt "Nicht mit mir!" ist ein Kooperationsprojekt des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes und der Deutschen Sportjugend.

Leitung: Ina Gebhard, ausgebildete Kursleiterin

Termine Kurs Frühjahr: 13.04. / 20.04. / 27.04. / 04.05. / 11.05. / 25.05.2023
1.-3. Klasse: 15:00 - 16:30 Uhr
4.-6. Klasse: 16:45 - 18:15 Uhr

 

Termine Kurs Herbst: 07.09. / 14.09. / 21.09. / 28.09. / 05.10. / 12.10.2023

1.-3. Klasse: 15:00 - 16:30 Uhr
4.-6. Klasse: 16:45 - 18:15 Uhr

 

Nähere Infos hier!

 

 

_______________________________________________________________________________________________________

 

  

 Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen ab 14

 
Es gibt Verhaltensweisen und Techniken, die es jeder/m ermöglichen, sich entschieden und wirksam zu wehren. Die Teilnehmerinnen erarbeiten an zwei Samstagen gemeinsam, wie man Gefahrensituationen erkennen und entsprechend handeln kann. Auch das Vermeiden von gefährlichen Situationen wird thematisiert. Die Teilnehmenden lernen, ihre Selbstsicherheit zu stärken und diese zu zeigen. Gemeinsam wird analysiert, wie man Schwachpunkte und Angriffsziele beim Gegner erkennen kann. Möglichkeiten der verbalen und körperlichen Gegenwehr werden besprochen sowie ein konstruktiver Umgang mit dem Thema Angst. Neben dem Erlernen von Selbstverteidigungstechniken vermittelt der Kurs Wissenswertes zum Notwehr- und Nothilferecht und zum Thema Zivilcourage.
Anmeldung bei der Geschäftsstelle, 06331-809-336

 

 

Kursnummer: S10603GS

 

Termine: 30. April und 21. Mai 2022 

 

_______________________________________________________________________________________________________

 

 

Zivilcorage-Training bei der Volkshochschule Südwestpfalz

 

Wie kann ich hilfreich eingreifen, wenn ich im Alltag Gewaltsituationen miterlebe?
Das Training vermittelt, dass jede/r sinnvoll und gewaltfrei in solchen Situationen eingreifen kann, ohne sich selbst dabei zu gefährden.
Denn nicht die Heldentat ist gefordert, sondern Interventionen, die eine weitere Eskalation verhindern und die Gewaltsituation unterbrechen. Die Teilnehmer*innen können in dem Seminar ausprobieren, welche Möglichkeiten des Intervenierens zu ihnen passen, denn die Handlungsmöglichkeiten sind für jeden Menschen individuell verschieden.
Das Training setzt auf gedanklicher Ebene, beim Verhalten und bei der Selbsterfahrung an. Anhand von Beispielen und Alltagserfahrungen der Teilnehmer*innen wird Zivilcourage behandelt und in Rollenspielen eingeübt. Das Training bedient sich dabei einer Bandbreite an pädagogischen Methoden und Moderationselementen die an der jeweiligen Zielgruppe ausgerichtet sind.
Anmeldung bei der Geschäftsstelle 06331-809-336

 

Kursnummer: S10601GS  

 

Termin: 19. Februar 2022

 

----------

Kursnummer: S10602GS

 

Termin: 19. März 2022

 

 

 

Schulung Gewaltprävention in der IGS Contwig

 

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht mit euch.

Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg!

Sonderpreis für Zivilcourage 2020

 

Am 9. Dezember wurde dem Jugendforum des Kreisjugendrings Südwestpfalz der Sonderpreis für Zivilcourage verliehen.


Ich durfte vom rheinland-pfälzischen Innenminister Lewentz, den mit 2500€ dotierten Sonderpreis, liebe Grüße und herzlichen Dank für die tolle Arbeit aller Beteiligten entgegennehmen.

Im Rahmen des Projekts wurden in den weiterführenden Schulen des Landkreises über 20 Zivilcouragetrainings von ausgebildeten Zivilcouragetrainern durchgeführt.

Den Zivilcourage-Preis bekommen jedes Jahr Menschen und Vereine, die sich in besonderem Maße für andere Menschen eingesetzt haben.

Quellenangabe Bilder: "MdI RLP/Kristina Schäfer"

Sozialtrainingstage in der Konrad-Adenauer-Schule Vinningen

Im Dezember 2020 fanden (unter Corona-Bedingungen) in einer 5. Klasse sowie in zwei 6. Klassen Sozialtrainingstage zum Thema „Zivilcourage“ mit Ina Gebhard und Fred Zwick statt. Die Schülerinnen und Schüler wurden durch Rollenspiele in Situationen versetzt, in denen sie ausprobieren konnten, wie man gewaltfrei in eine Konfliktsituation eingreift, ohne sich selbst zu gefährden. Die Trainer gaben den Schülerinnen und Schülern Tipps, wie man mehr Sicherheit und Selbstbehauptung erlangt, damit man schwierige Situationen meistert. Auch in Filmmaterial, welches unter anderem Ina Gebhard in Action zeigte, wurden Gefahrensituationen gezeigt, die unserem normalen Alltag entnommen waren. Alles in allem hat es den Schülern sehr viel Spaß gemacht, nicht nur, weil es ein „Ausflug“ aus dem normalen Unterrichtsalltag darstellte.

 

(Quelle: http://schule-vinningen.de/2021/02/sozialtrainingstage-im-dezember-2020-mit-ina-gebhardt/)

Workshop zum Thema Cybermobbing in der Realschule Plus in Rodalben

 

Was ist Cybermobbing?

Was fühlen die Beteiligten?

Was kann ich tun?

Kann ich dafür bestraft werden?

Diese und andere Fragen, wurden bei dem Workshop behandelt und beantwortet.

 

Vielen Dank, dass ihr alle so begeistert mitgemacht habt.

Ihr seid ein tolles Team!

 

 

 

Kommunikationstraining in der Berufsbildenden Schule in Rodalben

 

Vielen lieben Dank für den tollen Bericht!

Auch für uns war es ein sehr interessantes Training.

Wir wünschen euch viel Erfolg und alles Liebe für eure Zukunft.

 


Zivilcouragetraining in der Realschule plus Rodalben

 

Vielen Dank für den tollen Bericht, uns hat das Training auch sehr viel Spaß gemacht!


 

Preis für Zivilcourage

 

Am 10. Dezember hat Innenminister Roger Lewentz mehrere Menschen mit dem Preis für Zivilcourage ausgezeichnet.

 

Auch die Trainer/innen vom Netzwerk Zivilcourage (www.zivilcourage-rlp.de) waren zu der Veranstaltung in Mainz eingeladen. Wir freuten uns sehr darüber, den Sonderpreis der Leitstelle Kriminalprävention

für die AG Frieden entgegenzunehmen.

(Bilder mit freundlichen Genehmigung der Leitstelle Kriminalprävention RLP)